AUSCHLOESSL/Veranstaltungen/Vergangene Veranstaltungen/
drucken drucken 
Taiwo Ojumo: Taiwo Ojumo (© (c) Megaphon)Taiwo Ojumo - Download

Zotters Straßenmusik

Seit August spielen Straßenmusiker/innen, die das MEGAPHON in den Grazer Straßen aufgespürt hat, für die Besucher/innen der Zotter Schokoladenmanufaktur.

In der entspannten Atmosphäre des „Essbaren Tiergarten“ laden die Musiker/innen bis Ende September dazu ein, ihren Klängen zu lauschen und sich einfach von der Stimmung tragen zu lassen. Am 27. August erklingt Gypsy-Jazz von Frantisek Lakotos, Jeremias Söll (an den Gitarren), begleitet von einer Geige. Eine Woche später tritt Akkordeonist Markovic Dragan auf. Den Abschluss Zotters Straßenmusik macht der Nigerianer Taiwo Ojumo mit seinen Trommeln und seiner Stimme, die das Publikum wie beim letzten Mal wohl wieder zum Tanzen bringt.

Immer samstags, 27. August bis 24. September, jeweils von 14:00 bis 16:00 Uhr
Musik bei freiem Eintritt | Eintritt „Essbarer Tiergarten“: € 5,90 / mit Besuch Schokoladentheater: € 15,90/ermäßigter Kinder-/Jugendtarif

zotter Schokoladen Manufaktur „Essbarer Tiergarten“
Bergl 56, 8333 Riegersburg
www.zotter.at

weiterlesen

Megaphon - Kultur im Sommer

Konzert

Do, 5. September, 20 Uhr: Stefan Oser und Reinhard Grube _ KONZERT
Steirischer Brasil Jazz

Megaphon - Kultur im Sommer

Do, 18. Juli, 20 Uhr: Spoken Word im 10er Takt _ SPOKEN WORD POETRY und MUSIK

Spoken Word Poetry mit Markus Köhle, Mieze Medusa und Klaus Lederwasch
Traditionelle sephardische Musik von Rivka Saltiel (Gesang) und Kurt Bauer (Violine)

Treffpunkt der Filmkulturen - Do, 24. Jänner 2013

Elizabeth Tadic, „Umoja: No Men Allowed”
Dokumentation, Australia/Kenya, 2010, 32 min, Samburu OF mit englischen UT

Crossroads - Festival für Dokumentarfilm und Diskurs / Josef Obermoser

Beginn: 18 Uhr
Eintritt frei.

Homo Risk: Homo Risk (© )

Treffpunkt der Filmkulturen  - Do, 17. Jänner 2013

Vstaja Lezbosov, „Homo Risk”,
Dokumentation, Ljubljana, 2008, ca. 16 min, slowenische OF mit englischen UT

Britta Isabel Lang, „Surfing“
Kurzspielfilm, Ö, 2012, 14 min, deutsche OF

le.f.t. - lesbische.film.tage graz / Uma Höbel, Martina Kump und Eva Taxacher.

Beginn: 18.30 Uhr
Eintritt frei

Im Auto: Im Auto (© )

Klappe auf, Motor an

Filmvorführung von „Im Auto“ mit Regisseurin Britta Isabel Lang.
Auftakt der Megaphon-Filmreihe „Treffpunkt der Filmkulturen“ ab Jänner 2013 in Kooperation mit Crossroads, Universalmuseum Joanneum und Le.f.t.

Mi, 19. Dezember 2012, 18 Uhr 30, Megaphon-Café im Auschlössl
Eintritt frei!

Man nehme zehn verschiedene Autos, Geschichten, Regisseure. Spielzeit maximal fünfzehn Minuten. Das Budget: gestaffelt. Spielort: Steiermark. Im Auto. Vom schrottreifen Kleinwagen bis zum nagelneuen Lamborghini ist alles dabei. Aber spielt das Budget für den Charakter der Szene überhaupt eine Rolle? Der bunte Episodenfilm „Im Auto“ nach den strengen Regeln von Britta Isabel Lang führt’s vor.

AAI Adventkalender: AAI Adventkalender (© )

Es weihnachtet

Lesung aus dem Adventkalender des Afro-Asiatischen Institutes Graz „Die Welt in 24 Geschichten“ mit Musik

Di., 4. Dezember 2012, 16 Uhr
Megaphon-Café im Auschlössl. Eintritt frei!

Vanillekipferl, Lebkuchen, Mangos und Bananen. Weihnachten schmeckt vielfältig und hat ein internationales Gesicht. Bei uns erzählen Autor/innen des Afro-Asiatischen Instituts besinnliche Geschichten aus allen Teilen der Welt. Mona Pishkar begleitet auf der Geige.


Megaphon in Kooperation mit dem Afro-Asiatischen Institut Graz
www.megaphon.at, www.aai-graz.at

Podesser: Podesser (© Podesser)

Twelve Bars

Lesung mit Blues
Oliver Podesser und Joseph Didia

6. September 2012, 19 Uhr
Eintritt frei

Der steirische Musiker und Autor erzählt vom Leben und fragt danach. Zunächst Megaphon-Verkäufer Joseph Didia aus Nigeria. Dann sein Alter Ego aus dem Romanerstling "Tvelve Bars - Warum Bob Dylan niemals in Kumberg lebte."
Dazu gibt's Blues mit Jazz und afrikanischen Beats.

Katharina Gross_Megaphon: Katharina Gross_Megaphon (© Foto_Nancy Horowitz )

Intime Stimmen

Konzert mit Katharina Gross (Cello) und Diego Campagna (Gitarre)

Sa, 25. August, 20 bis 22 Uhr
Eintritt frei

Die Cellistin Katharina Gross ist es gewohnt, internationale Bühnen virtuos in Schwingung zu versetzen. Nun geht es die gebürtige Steirerin leiser an und verwandelt das kleine, feine Megaphon-Café im Auschlössl zu einem Ort für große Musik.

Gemeinsam mit dem Gitarristen Diego Campagna iinterpretiert sie alte Meister neu: Debussy, Piazolla, Romber, Ravel, de Falla, Albéniz und Burgmüller stehen auf dem Programm. Ein musikalischer Leckerbissen nicht nur für Klassikfreund/innen!

Projekt Naima


Donnerstag, 26. Juli 2012, 19.00 – 21.00

Fiston Mwanza Mujila wurde in Lubumbashi (Demokratische Republik Kongo) geboren. 2009/2010 war er Grazer Stadtschreiber. Mit dem Saxophonisten Patrick Dunst macht er einen Kindheitstraum wahr. Worte werden zu Jazz.

Musikbrunch Oriental

Sonntag, 8. Juli 2012, 10.30 – 12.30 Uhr

Die Musiker Hicham Belfahem (Keyboard, Gesang) und Abdul Davdi (Perkussion) breiten am Sonntag, den 8. Juli auf der Grünfläche vor dem Auschlössl einen orientalischen Klangteppich zum Sonntagsbrunch aus.

Fotoausstellung von Thomas Raggam im Auschlössl: Fotoausstellung von Thomas Raggam im Auschlössl (© Thomas Raggam)

Georgische Impressionen

Fotoausstellung von Thomas Raggam im Auschlössl

Thomas Raggam  stammt aus der Südsteiermark und lebt seit 2003 in Graz. Die im Auschlössl ausgestellten Aufnahmen zeigen Eindrücke aus  Georgien, die der  Künstler in einer  vierwöchigen Reise sammelte. Vom  orientalischen Viertel  in Tiflis über ein Felsenkloster aus dem 12. Jh. bis hin zu einem „Grazer Lokal“ mitten in der georgischen Hauptstadt zeigt sich dieses vielseitige Land von einer immer neuen Seite.
Sein Interesse gilt den von Menschen herbeigeführten Veränderungen in der Landschaft; er richtet seinen Blick auf besondere Details und nimmt dabei eigenwillige Perspektiven ein.

Kontakt:
ich@thomasraggam.com
Preise der Bilder auf Anfrage

Eine Kooperation mit der Steirischen Kulturvermittlung

Forumtheater und Demokratie in Indien

Buch- und Filmpräsentation mit Birgit Fritz
Do, 19. Jänner 2012, 18:30 Uhr, Auschlössl

Indische Theaterarbeit zwischen Marx und Vivekananda: Birgit Fritz präsentiert das Buch "Forumtheater und Demokratie in Indien" von Sanjoy Ganguly, das sie übersetzt und herausgegeben hat. Im Anschluss daran wird der Film "Jana Sanskriti - A theatre on the field" von Jeanne Dosse gezeigt. Er dokumentiert die erfolgreiche Arbeit einer Theaterorganisation, die in mehr als 150 indischen Dörfern aktiv ist. Länge: 52 Minuten, Sprache: Bengali / Englisch

Eine Kooperation mit der Gesellschaft für bedrohte Völker

AQUARELLE IM AUSCHLÖSSL

Die meisten Motive der Bilder von Zehra Pasic-Silberhorn stammen aus Graz oder Mostar. Zu sehen sind sie zurzeit im Megaphon-Cafe im Auschlössl.

Zehra Pasic-Silberhorn stammt ursprünglich aus der Nähe von Mostar in Bosnien-Herzegowina, heiratete nach Österreichund pendelt seit 1992 zwischen Österreich und Bosnien. Beide Länder sind Heimat für sie, mit beiden ist sie in Freundschaft verbunden. In ihren Bildern will sie dieser Freundschaft Ausdruck verleihen, Lebensfreude und Harmonie vermitteln. Die Malerei half Zehra Pasic-Silberhorn, Krankheit und Trauer zu überwinden und wieder Lebensfreude, Ausgelassenheit und Ruhe zu finden. Die in warmen Farben gehaltenen Aquarelle sind zu den Öffnungszeiten des Megaphon-Cafe im Auschlössl zu sehen.

Kontakt zur Künstlerin:
T 0316 27 83 31
0676 6238734

VeräuferInnen-Weihnacht 2011

Groß war der Andrang, gut die Stimmung: 80 Megaphon-VerkäuferInnen waren am 1. Dezember zur Weihnachtsfeier ins Auschlössl gekommen. Sie freuten sich über gutes Essen, die Geschenke (je eine Tasche mit 20 Megaphon-Heften und einem Kalender) und die Musik von Bruder Djon mit seinem "Bridge Project".

SCHREIBEN, UM GELESEN ZU WERDEN

Filmabend und Diskussion über die Literatur Äquatorialguineas

Do, 24. November, 18 Uhr, Auschlössl, Friedrichgasse 36, 8010 Graz

„Escribir para ser leido. La literatura de Guinea Ecuatorial” – „Schreiben, um gelesen zu werden. Die Literatur Äquatorialguineas“, Doku, A 2010, Mischa G. Hendel & Pablo Rudich, Spanisches Original / deutsche Untertitel, Länge ca. 25 Minuten

In Äquatoriaguinea, dem einzigen afrikanischen Land mit Spanisch als Amtssprache, finden sich weder Verlage noch Buchhandlungen. Die Dokumentation untersucht die Stellung von Kunst und Kultur in dem Land. SchriftstellerInnen kommen zu Wort, sie reflektieren die Geschichte des Landes, die Rolle der ehemaligen Kolonialmacht Spanien, die heutige politische Situation – und die Frage: Für wen und warum schreiben sie überhaupt?

Im Anschluss Diskussion mit Regisseur Mischa G. Hendel
Musikalischer Ausklang mit Christian F. Schiller als DJ

Freier Eintritt!

Belichtet_November: Belichtet_November (© Mavric)

BELICHTET. Literatur im Auschlössl

Do, 10. November, 19 Uhr, Auschlössl

"I'm strong"
Lesung, Gespräch und Musik mit Friederike Schwab, John Okeke, Olga Flor und Susan Osaro

John Okeke lebt seit sieben Jahren in Österreich. Seine MEGAPHON-KundInnen in Andritz haben ihn ins Herz geschlossen und ihn zum Super-Verkäufer gewählt. Das und vieles mehr hat er der Malerin und Schriftstellerin Friederike Schwab erzählt, die ihn für das MEGAPHON porträtiert hat. Auch aus dem Treffen der Literatin Olga Flor und der MEGAPHON-Verkäuferin Susan Osaro ist ein Text entstanden. „Ich bin eine starke Frau“, sagt die Nigerianerin mit dem eindrucksvollen Lebenslauf. An diesem Abend lassen die vier ihre Begegnungen Revue passieren. Auch für literarische und musikalische Schmankerln ist gesorgt.

Musik: Gypsy-Swing mit Gesa Berki (Gitarre) und Ludovico Olah (Violine)

Moderation: Katharina Lanzmaier-Ugri, Sprache & Kultur
VeranstalterInnen: MEGAPHON im Auschlössl in Kooperation mit der Literaturzeitschrift LICHTUNGEN und ISOP

FREITAGS UNPLUGGED

Die Megaphon-Musikschiene startet am Fr, 21. Oktober, von 17 bis 18:30 Uhr, Auschlössl, Friedrichgasse 36, mit Musik für Violine und Gitarre mit Mona Pishkar & Manuela M. Greimer

Mona Pishkar aus Teheran/Iran (Violine) und Manuela M. Greimer aus Graz (Gitarre) spielen klassische Musik vom Barock bis zur Moderne, Werke von Vivaldi, Paganini, Machado u.a. Kennengelernt haben sich die beiden Musikerinnen vor eineinhalb Jahren im Afro-Asiatischen-Institut und treten seither gemeinsam bei verschiedenen interkulturellen Veranstaltungen auf. An diesem Nachmittag werden sie sowohl im Duo als auch solistisch zu hören sein.

SCHREIBEN - LESEN - LEBEN

Lesefest zum 3. Geburtstag der MEGAPHON-Schreibwerkstatt
Fr, 7. Oktober, 15 Uhr, Auschlössl, Friedrichgasse 36

In der MEGAPHON-Schreibwerkstatt bringen die TeilnehmerInnen seit drei Jahren monatlich ihre Lebenserfahrungen zu Papier. Aus dem Erlebten - vom Psychiatrieaufenthalt bis zum Ausflug mit der Enkeltochter - entstehen Prosa und Gedichte. Zu hören sind sie an diesem Nachmittag.
Es lesen: Anton Christian Glatz, Johannes Ithaler, Heidemarie Ithaler-Muster, Horst Lattacher, Jasmine Pilz
Musik: Dietmar Kres an der Gitarre

Okwu_Lechner: Okwu_Lechner (© Mavric)

BELICHTET. Literatur im Auschlössl

Montag, 12. September, 18.30 Uhr, Auschlössl, Friedrichgasse 36, 8010 Graz

"Djokovics Tennisball"
Lesung, Gespräch und Musik mit John Okwu, Reinhard Lechner, Prince Duru und Valerie Fritsch

Der MEGAPHON-Verkäufer John Okwu hat dem Schriftsteller Reinhard Lechner aus seinem Leben erzählt. Prince Duru traf die Grazer Autorin Valerie Fritsch. An diesem Abend lassen alle vier ihre Begegnungen, begleitet von afrikanischer Musik, im Auschlössl Revue passieren. Bei Schönwetter auf der Terrasse!

Veranstalter: MEGAPHON im Auschlössl in Kooperation mit der Literaturzeitschrift LICHTUNGEN und ISOP

Unterweger Egbo: Unterweger Egbo (© Mavric)

BELICHTET. Literatur im Auschlössl



Donnerstag, 7. Juli, 19.30 Uhr, Auschlössl, Friedrichgasse 36, 8010 Graz

"So ist es gewesen"
Lesung, Gespräch und Musik mit Andreas Unterweger, Rose Egbo, Helwig Brunner und Emeka Agba Eleven

Zwei MEGAPHON-VerkäuferInnen und zwei Schriftsteller treffen auf der Terrasse des Auschlössls aufeinander. Texte werden vorgelesen, Gespräche geführt und es wird musiziert.
Bei Schönwetter im Freien!

Veranstalter: MEGAPHON im Auschlössl in Kooperation mit der Literaturzeitschrift LICHTUNGEN und ISOP

MEGAPHON-SCHREIBWERKSTATT

Treffpunkt für alle, die Freude am Schreiben haben. Nächster Termin: Fr, 3. Februar, 15 - 16.30 Uhr, im Auschlössl.

Unter der Anleitung von MEGAPHON-Redakteurin Eva Reithofer-Haidacher entstehen jeden ersten Freitag im Monat spielerisch Texte, die in der Gruppe besprochen werden. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Einzige Voraussetzung: die Lust am Formulieren und Fabulieren. Die Teilnahme ist kostenlos. Infos und Anmeldung: 0676/88015 665

BELICHTET. Literatur im Auschlössl



Mittwoch, 18. Mai, 19.30 Uhr, Auschlössl, Friedrichgasse 36

"Kein Ende in Sicht"
Lesung und Gespräch mit Gabriel Loidolt, Itohan Nosahare, Georg Petz und Mike Gatta

Bereits in Nigeria träumte MEGAPHON-Verkäuferin Itohan Nosahare davon, als LKW-Fahrerin durchs Land zu ziehen. Der Autor Georg Petz hat sie fürs MEGAPHON poträtiert. In den Büchern Gabriel Loidolts spielt das Aufeinanderprallen von Kulturen eine wesentliche Rolle - Mike Gatta aus Nigeria war sein Porträtpartner. Die vier treffen einander nun wieder. Zu einer Lesung und einem Gespräch.

Veranstalter: MEGAPHON im Auschlössl in Kooperation mit der Literaturzeitschrift LICHTUNGEN

BELICHTET. Literatur im Auschlössl



Donnerstag, 14. April, 19.30 Uhr, Auschlössl, Friedrichgasse 36

„Von nichts kommt nichts“
Lesung und Gespräch mit Clemens J. Setz, Andrea Stift, Robert Bogdan und Emmanuel Oliseh

Seit acht Jahren steht der 25-jährige Slowake Robert Bogdan auf der Straße und verkauft das MEGAPHON. Der Autor Clemens J. Setz hat ihn porträtiert. Ins Licht gerückt wurde auch der Nigerianer Emmanuel Oliseh - von der Schriftstellerin Andrea Stift. Die vier treffen nun wieder aufeinander. Zu einem Gespräch und einer Lesung.

Musik: Roma-Band aus der Slowakei

Interkultureller Musikstammtisch

Donnerstag, 3. März, 19.30 Uhr

Come Together & Do the Music!

Im Fasching geht es auch bei uns närrisch zu: Kommt verkleidet und geschminkt. Vielleicht wird ja gerade deine Maske zur besten gewählt?
Instrumente nicht vergessen! Auch ZuhörerInnen sind herzlich eingeladen.
T: 0316 908635 53, www.iku-musi.info

Rock me 1x1

Freitag, 13. Mai, 15 – 16 Uhr

Mathematische Zaubershow für 7- bis 12-Jährige

Auf der neuen MEGAPHON-CD gibt es coole Ohrwürmer für die 25 schwierigsten 1x1-Rechnungen. Unglaubliche Zahlentricks mit Produzentin Andrea Klein sind an drei Nachmittagen im Auschlössl zu sehen.
T: 0316/8015-650, www.rockme1x1.at

TÜRKISCHER FILMABEND

Beynelmilel

Mi, 30. März, 18 Uhr, Auschlössl, Friedrichgasse 36

In einem kleinen Dorf in der Nähe von Adana bereitet sich 1982 eine Gruppe MusikerInnen auf eine große Militärparade vor. Haydar, der Freund der angehenden Studentin Gülendam, ist linker Aktivist und plant gemeinsam mit seinem Freund, "Die Internationale" zu spielen. Preisgekrönte türkische Komödie aus dem Jahr 2006.

Die türkischen Filmabende sind eine Kooperation von MEGAPHON im Auschlössl mit dem Jugendverein Jukus.

ELEFANT UND TEUFELSSCHUSTER


Am Mittwoch, 22. September 18 Uhr
Im Auschlössl, Friedrichgasse 36, 8010 Graz
Freier Eintritt!

Steirisch-Nigerianische Begegnung:

Ein fabelhafter Märchenabend Fabeln von Godwin Nwaimo
und Märchen vom Märchenklaus

Megaphon tanzt



Am 10. September, zuerst im und rund ums Auschlössl, Friedrichgasse 36 und ab 20 Uhr  in der Generalmusikdirektion Grieskai 74 A, 8020 Graz
ab 14 Uhr: Workshops, Musik und Kulinarisches, 18 Uhr: offizielle Eröffnung, danach ist ein kurzer Spaziergang über die Murbrücke angesagt, denn ab 20 Uhr geht’s in der Generalmusikdirektion weiter:  Mit dem Sandala Orkesta und  Aora (Murat Aygan)

Um 14 Uhr signalisieren die Drachen von  Darvishi Darvish (Afghanistan) den Beginn des Festes. Der Klangteppich dazu kommt von der MEGAPHON-Band und der Keller-Combo

Kreative, Kinder und ZuschauerInnen haben dann die Wahl zwischen verschiedenen Workshops:
Smirti Kohli bringt indische Atmosphäre und das verlockende Angebot, sich spielerisch im Bollywood Dance zu versuchen.
Selma Etareri vermittelt das Handwerk des Töpferns.
Unter der Anleitung des Künstler Jojo (Gabun) werden Möbel malerisch in Kunstwerke verwandelt.
Papaa aus Ghana führt in die Kunst des T-Shirt-Gestaltens ein.

Nicht nur für Kinder interessant ist der Workshop
Aus Alt mach Neu, mit dem sich unser Nachbar, das Grazer Frida&Fred-Kindermuseum, einbringt:
Aus leeren Petflaschen werden Ketten und Armbänder geschnitten und aufgefädelt, aus alten Milchpäckchen Geldtaschen gefertigt und aus alten Eierschachteln entstehen Spiele und Tiere. Dabei empfiehlt es sich natürlich auch, das Fest mit einem Besuch der aktuellen Frida&Fred-Ausstellungen zu kombinieren.

Um 16 Uhr wird die aktuelle Ausstellung unseres MEGAPHON-Künstlers Jojo Emeka im Auschlössl eröffnet

Um 17.30 Uhr leiten die Jugendlichen der „Keller-Combo“ der Pfarre St. Andrä mit einem erfrischenden musikalischen Auftritt zur offiziellen Fest-Eröffnung (18 Uhr) über.

Danach heißt es „Alles Tanz“ in der Generalmusikdirektion mit dem Sandala Orkestar und Aora (Murat Ayhan)!


Mit SPIEL UND SPASS, nicht nur für Kinder, startet das Nachmittagsprogramm von „MEGAPHON TANZT“

Nach dem Sturm

Lesung und Buchpräsentation mit Fiston Mwanza Mujila (französisch) und Ernst M. Binder (deutsch)


Montag, 16. August, 18 Uhr, Auschlössl

Seit einem Jahr ist er Stadtschreiber von Graz, seit neun Monaten MEGAPHON-Kolumnist. Im Auschlössl liest Fiston Mwanza aus seinen "Briefen an die Heimat" und dem neuen Buch "Nach dem Sturm". Dieses ist gemeinsam mit Insassen der Justizanstalten Graz-Karlau und Garsten entstanden. Ein beeindruckendes Werk über das Leben hinter Gittern.

Musikalische Begleitung: Düzgün Celebi, kurdisch-türkischer Saz-Spieler

Anschließend laden wir zu Suppe und Brot!

Vom Orient führt kein Weg zurück

Lesung mit Live-Musik und Gemälden

12. Februar 2010, 19.30 Uhr

Musikalisch begleitete Lesung im Auschlössl mit Ruud van Weerdenburg - Text, Bambusflöte & Düzgün Celebi - Baglama (Saz)

FEST FÜR ALLE: 2 Jahre MEGAPHON im Auschlössl


Freitag, 26. Juni, ab 16:00 Uhr

Jetzt aber wirklich: Das MEGAPHON im Auschlössl feiert seinen zweiten Geburtstag mit interkulturellem Kunstflohmarkt, Bambo Rauter am Grill, Spontangeburtstagsständchen und alten Schlagern ganz neu von den Cremeschnitten!

ab 16:00 Uhr: Kunstflohmarkt
Jojo Emeka, Enks, Günter Bogen, Kinga Astotalos, Imet, Spektral, tag.werk, Eine Welt Handel und andere FreundInnen des MEGAPHON zeigen, was sie haben und können: Feilschen, Tauschen und über Kunst Philosophieren inbegriffen.

17:00 Uhr: Der ganz offizielle Teil - Spontangeburtstagsständchen. Anschließend: DIE CREMESCHNITTEN...
... machen Musik! Schlager vom Feinsten - Melodien, die ins Ohr gehen werden von den vier feschen Lolas und ihrem Schlagzeuger neu arrangiert, mit Pep & Schwung gewürzt und einem Hauch von Jazz verfeinert. Sie essen gerne Sauerkraut, tanzen Samba mit dir und verlaufen sich in eine kleine Mausefalle in Paris - Augen und Ohren müssen staunen, wenn die Cremeschnitten eine Sause machen! Zieht euch eure schönsten Tanzschuhe an - die Cremeschnitten machen Musik, YEAH!

Moderation: Theater im Bahnhof / Beatrix Brunschko

Kalenderabend


Freitag, 16. Oktober, 18:00 Uhr, im Auschlössl

Erste Einblicke in den druckfrischen MEGAPHON-Kalender 2010
mit Lesung, Live-Musik und afrikanischem Buffet

Der international renommierte Gitarrist Dietmar Kres gibt den musikalischen Rahmen für die Lesung der Kalender-AutorInnen. Die Bewohnerin eines psychiatrischen Heims, der MEGAPHON-Verkäufer, die bosnische Germanistin kommen zu Wort und erzählen aus ihrem Leben. Zum Abschluss gibt es Feines aus der Küche von Bambo Rauter.

EIN STÜCK VOM GLÜCK

Ungewöhnliche Zugänge zum Armsein und Reichsein. Eine interaktive Gesprächsreihe in drei Teilen von MEGAPHON (Straßenmagazin und soziale Initiative), InterACT (Werkstatt für Theater und Soziokultur) und caritas akademie (Erwachsenenbildungsplattform). Moderation: Dr. Michael Wrentschur.

Dienstag, 16. Juni, 18:30 bis 20:00 Uhr
REICH MACHT GLÜCK?
Über das Glück des Reichseins und die Angst vor der Armut / mit:
Gregor Wechselberger (Goldschmiedemeister in Oberaich bei Bruck an der Mur)
Alojz Tekavec (MEGAPHON-Uni-Stammhörer, Gründer des Schachklubs „Vinzi-Caritas“)
Eva Deutsch (dreifache Pflegemutter)
Sr. Dr. Silvia Bereczki sa (Kongregation der Helferinnen, Seelsorgerin in der Katholischen Hochschulgemeinde Graz)
Univ. Prof. Dr. Max Haller (Soziologe, wissenschaftliche Arbeiten zum Thema „Happiness“)


Dienstag, 30. Juni, 18:30 bis 20:00 Uhr
GEHT’S DER WIRTSCHAFT SCHLECHT?
Über Kunststücke, globale Krisen lokal zu meistern / mit:
Ruth Scheuer (Alleinerzieherin, Erwerbsarbeitslose; Berufe und Berufungen: Sekretärin, Mediatorin, Lektorin, Texterin, Zeichnerin; ehrenamtlich tätig im sozial-kreativen Bereich)
Rosa Maria Kouba, MBA (zentrale Pflegedienstleiterin der Caritas Steiermark)
Margita Koštrnova (Betreuerin Caritas Rundum zu Haus betreut, aus der Slowakei, seit mehreren Monaten in Österreich tätig)
Mag. Christian Wolf (Geschäftsführer von BAN – Sozialökonomische BetriebsgmbH)
Dr. Volker Mastalier (Initiator der Regionalwährung Styrrion)

Donnerstag, 9. Juli, 18:30 bis 20:00 Uhr
VOM HELFEN UND GEHOLFEN WERDEN
Soziale Dienstleister, das Geschäft mit der Armut und wie die Hilfe ankommt.
DiskutantInnen in Kürze online unter www.megaphon.at.

Eine Einladung zum Nachdenken, Mitreden, zusammen Essen.

IconEin Stück vom Glück - Programm [.pdf - 408 kB]

Schachclub Vinzitel: Schachstammtisch
Jeden Donnerstag, 18:00 bis 21:00 Uhr

Bei Aloijz Tekavec’ Schachstammtisch im Auschlössl ist jede/r willkommen – vom Profi bis zur AnfängerIn.

2008_04_25_fest_fuer_alle_28.jpg: 2008_04_25_fest_fuer_alle_28.jpg (© Mavric)

Fest: Afrika triff Lateinamerika

Freitag, 29. Mai, 18:00 Uhr

Rhythmen aus Brasilien und Cuba bringt Juan Carlos Sungurlian mit seinem interkulturellen Quartett MONTEVIDEO ins Auschlössl. Tanzwütige kommen ganz sicher auf ihre Rechnung. Für die entsprechende sommerliche Stärkung sorgt Bambo Rauter - mit Gegrilltem und Cocktailbar.

warriors heart: warriors heart (© warriors heart)

NOLLYWOOD-Filmabend: Warrior’s Heart

Donnerstag, 14. Mai, 19:30 Uhr

Seit den 1990er Jahren erobert die nigerianische Filmindustrie, ausgehend von Lagos und abseits von staatlicher Finanzierung, den Erdball. AfrikanerInnen rund um den Erdball lieben ihre Nollywood-Filme.

Joseph Dim (Baodo/Kunstcafé Nil), Kenner des Nigerianischen Films, lädt wieder zum Nollywood-Filmabend ins Auschlössl. Zu sehen ist Ikechukwu Onyekas Nollywood-Blockbuster “Warrior’s Heart” (Nigeria, 2007, englische OV) mit den Superstars Olu Jacobs (124 Filme) and Genevieve Nnaji (92 Filme) in den Hauptrollen.

„Even though she is a woman, no male ruler dares to challenge her authorities. Her fury is as abundant as her kindness. As the ruler and warrior of her land, she has to be strong, fearless and feared. She would not cross you, but do not cross her. Genevieve Nnaji was born to play this role...“ (www.africamovies.com)

ARTCORE: Art connected Reality

6. bis 9. Mai

Das MEGAPHON ist beim Fest der Soziokultur mit gleich zwei Workshops dabei:

Freitag, 8. Mai, 14:30 bis 16:30 Uhr
MEGAPHON Schreibwerkstatt
Unter dem Motto "Es gibt weder dumme Fragen noch schlechte Texte" sind alle, die Freude am Formulieren haben, bei der MEGAPHON - Schreibwerkstatt unter der Leitung von Eva Reithofer-Haidacher willkommen. Anmeldung unter 0664/213 13 86.

Freitag, 8. Mai, 17:00 bis 19:00 Uhr im Augarten-Pavillion
Megaphon Tanzworkshop: Tanz zwischen den Kulturen
In einem vergleichenden Tanz-Workshop widmen wir uns unterschiedlichen Ausdrucksmöglichkeiten: Tanz zwischen den Kulturen. Der Tanzboden steht an diesem Nachmittag allen Bewegungsfreudigen, die Tanzrhythmen weiter geben oder neu erlernen möchten, offen. ReferentInnen: Predinger Schuhplattlerinnen & Tänzerinnen und Tänzer aus Tschetschenien. Anmeldung unter 0664/213 13 86.

die cremeschnitten: die cremeschnitten (© die cremeschnitten)

Wegen Schlechtwetter abgesagt: FEST FÜR ALLE: 2 Jahre MEGAPHON im Auschlössl

Donnerstag, 30. April, ab 15:30 Uhr

Das MEGAPHON im Auschlössl feiert seinen zweiten Geburtstag mit Kunstflohmarkt, Trommelworkshop, Bambo Rauter am Grill, Spontangeburtstagsständchen und alten Schlagern ganz neu von den Cremeschnitten!

ab 15:30 Uhr: Kunstflohmarkt
Jojo Emeka, Enks, Lemba Mukoko, Günter Bogen, Kinga Astotalos, Imet, Spektral, tag.werk, Eine Welt Handel und andere FreundInnen des MEGAPHON zeigen, was sie haben und können: Feisöchen, Tauschen und über KUnst Philosophieren inbegriffen.

ab 15:30 Uhr: Parkgetrommel
.. ein Musikworshop für alt und vor allem Jung mit Carlos Escobar Pukara.

17:00 Uhr: Der ganz offizielle Teil - Spontangeburtstagsständchen. Anschließend: DIE CREMESCHNITTEN...
... machen Musik! Schlager vom Feinsten - Mododien, die ins Ohr gehen werden von den vier feschen Lolas und ihrem Schlagzeuger neu arrangiert, mit Pep & Schwung gewürzt und einem Hauch von Jazz verfeinert. Sie essen gerne Sauerkraut, tanzen Samba mit dir und verlaufen sich in eine kleine Mausefalle in Paris - Augen und Ohren müssen staunen, wenn die Cremeschniten eine Sause machen! Zieht euch eure schönsten Tanzschuhe an - die Cremeschnitten machen Musik, YEAH!

Moderation: Eva Hofer, Theater im Bahnhof

Osuofia in London II: Osuofia in London II (© )

NOLLYWOOD-Filmabend: Osuofia in London II

Donnerstag, 26. März, 19:30 Uhr

Seit den 1990er Jahren erobert die nigerianische Filmindustrie, ausgehend von Lagos und abseits von staatlicher Finanzierung, den Erdball. AfrikanerInnen rund um den Erdball lieben ihre Nollywood-Filme.

Joseph Dim (Baodo/Kunstcafé Nil), Kenner des Nigerianischen Films und neu gewählter Präsident der IGBO NATIONAL UNION STEIERMARK, lädt zum zweiten Mal zum Nollywood-Filmabend ins Auschlössl. Zu sehen ist der zweite Teil des Streifens „Osuofia in London" (Regie: Kingsley Ogoro, engl. Originalfassung), des meist verkauften Nollywood Movies aller Zeiten: Osoufia kehrt mit seiner Frau aus London in sein Heimatdorf in Nigeria zurück. Die interkulturelle Kommunikation missglückt auf umwerfend komische Weise.

„If You haven't seen ‚Osuofia in London’ you haven't laughed yet!“ (allafricanmovies.com)

Irina Karamarkovic: Irina Karamarkovic (© Paulino Jimenez)

MEGAPHON Leseabend: Berislav Breljak

Donnerstag, 19. März, 19:30 Uhr

Irina Karamarkovic holt diesmal den 1972 in Bugojno, Bosnien geborenen Dichter Berislav Breljak zu ihrem monatlichen Leseabend ins Auschlössl. Breljak schrieb im Alter von 18 Jahren sein erstes Gedicht, mittlerweile umfasst sein Werk mehr als 800 Gedichte. Er veröffentlichte zwei Gedichtbände, “No 1” und “No 1½”.

Klaus Detlef Olof hat Breljaks Gedichte vor Kurzem erstmals ins Deutsche übersetzt - die Lesung auf Deutsch im Auschlössl ist also Premiere.

Berislav Breljak wurde am 08.04.1972 in Bugojno (Bosnien und Herzegowina) geboren. Nach der Mittelschule übersiedelte er nach Österreich und landete schließlich 1992 in Graz, wo er als Maschinenbauer in einem internationalen Unternehmen arbeitet.
Gedichte schreibt er seit seiner Jugend, bald
begann er auch mit anderen literarischen Gattungen zu experimentieren - Essays, Geschichten, Dramen, Romane und philosophische Texte entstanden:

"Es sind Texte, die nicht so leicht in literarische
Schubladen einzuordnen sind. Dabei stellt die Lyrik den größten Teil meiner Arbeiten dar. Bis jetzt habe ich 2 Bücher veröffentlicht (No1 und No 1 1/2) und Beiträge zu dem internationalen Lyrikband "Die Brücken der Freundschaft" geliefert."

:  (© )

Musikalischer Leseabend: Michael Benaglio & Irina Karamarkovic

Mittwoch, 4. Februar, 19:00 Uhr

Begeisterung für Literatur und Kunst, gekoppelt mit gesellschaftspolitischem Engagement, ergibt das von Michael Benaglio geleitete Forum – Club - Literatur. Von der Literatin und Jazzmusikerin Irina Karamarkovic musikalisch begleitet, liest Michael Benaglio am 4. Februar im Auschlössl. Provokationen und Humor kommen dabei nicht zu kurz.

MICHAEL BENAGLIO:
1952 in Wien geboren. Lebt seit 1983 in der Steiermark. Schrieb in der Jugendzeit Geschichten und Gedichte, danach wissenschaftliche und bildende Tätigkeit, ab 2000 Wiederaufnahme der literarischen Arbeit. Zahlreiche Lesungen in der Steiermark aus eigenen Werken und aus den Werken anderer Autoren (u.a. Herrmann Hesse), meist in Verbindung mit Musik (Poesie und Musik). Veröffentlichungen in: Brucker Literaturturm, Perplex, Antifa-Info und radio freequenns.  Mitbegründer und Leiter des Forum Club Literatur.

FORUM - CLUB – LITERATUR:
Forum Club Literatur (FCL) ist ein Projekt des Forums politische Bildung, geleitet vom Literaten Michael Benaglio in Zusammenarbeit mit dem Schriftsteller und ehemaligen Direktor der Pädagogischen Akademie Hasnerplatz, Gerhard Dinauer. Es handelt sich dabei um einen Zusammenschluss von Menschen, die sich sowohl für Literatur und Kunst begeistern, als auch von der Wichtigkeit gesellschaftspoltischen Engagements überzeugt sind.

Neben Lesungen von Michael Benaglio und Gerhard Dinauer im Grazer Café d´a Mur und in Bruck an der Mur wurden auch junge LiteratInnen eingeladen, wie z.B.  Irina Karamarkovic und Thomas P. Willinger. Die musikalische Begleitung übernahmen Studierende oder AbsolventInnen der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz.

Leseabend: Duska Jekic-Golik

Mittwoch, 17. Dezember, 19:00 Uhr

Die Musikerin und Literatin Irina Karamarkovic lädt diesmal Duska Jekic-Golik zum Leseabend ins Auschlössl:

"In Belgrad geboren, zwischen Österreich und Deutschland wandernd, zeitweise in Porec in Kroatien lebend, entsteht ihre lebenswichtige Dichtung wohl auch im Flugzeug, in der Bahn, im Auto...Gleichviel, der Heimatsuchenden, Lebensfreudigen, Freundefindenden gelingt es, mit ihrem Werk Menschen verschiedenster Regionen zu begeistern und ihnen Kraft zu geben. Eine europäische Dichterin, die klarstellt und verbindet und die trotz ihres Getriebenseins auch dem ruhigen Platz ihre Reverenz erweist." (Manfred Kubowsky, Vorsitzender des Verbandes deutscher Schriftsteller, Bundesland Mecklenburg Vorpommern)

NOLLYWOOD-Filmabend

Freitag, 7. November, 19:00 Uhr

Faszinierende Einblicke in die Filmmetropole Lagos und die nigerianische Filmindustrie gewährt der Dokumentarfilm "Peace Mission" von Dorothee Wenner (OmU). Im Anschluss daran präsentiert Joseph Dim (Baodo/Kunstcafé Nil), Kenner des nigerianischen Films, seinen Lieblingsstreifen aus Nollywood "Osuofia in London" (2003) von Regisseur Ogoro Kingsley, den erfolgreichsten Nollywoodfilm bis dato. Die Komödie ist weltweit bekannt, laut Wikipedia hat sie allein in den USA 8,9 Millionen Dollar eingespielt (Engl. Originalfassung).

Vom Orient führt kein Weg zurück: Lesung mit Live-Musik

Freitag, 14. November, 19:00 Uhr

Ruud van Weerdenburg (Text, Bambusflöte, Malerei) und Düzgün Celebi (Gesang, Saz) haben die alte Tradition des Troubadour neu definiert, in Musik, Literatur und Malerei. Sie erzählen über Istanbul, Persien, Afghanistan, Indien, Graz und Amsterdam…

2008_10_30_kalenderpraesentation_17: 2008_10_30_kalenderpraesentation_17 (© Mavric)

"DA BIN ICH ICH": Der MEGAPHON-Kalender 2009 ist da!

Donnerstag, 30. Oktober, 19:30 Uhr

Der MEGAPHON-Kalender 2009 wird in gewohnter Manier ein Spiegel des multikulturellen Graz. Dreizehn GrazerInnen nicht-deutscher Muttersprache beschreiben unter dem Titel „DA BIN ICH ICH“ Orte, Situationen und Momente, an denen sie „sie selbst sind“.

Mit einer Lesung ausgewählter Texte, brasilianischen Klängen von Valmir Lira und Buffet präsentieren wir den MEGAPHON-Kalender 2007 im Auschlössl.

[1]  [2]  [3]  [4]  [5] 
Maria Amanda Rivas: Maria Amanda Rivas (© Peter Haselmann)

Maria Amanda Rivas: liquido/fließend

Donnerstag, 23. Oktober, 19:00 Uhr

Maria Amanda Rivas wird aus ihrem Buch „Líquido/fließend“ lesen und auch neue Gedichte präsentieren.  Ihr deutsche Stimme wird – wie auf der CD zum Buch die Schauspielerin Ninja Reichert sein.  Moderieren wird Irina Karamarkovic.  

Die Dichterin und Journalistin María Amanda Rivas verbrachte Kindheit und Jugend in Nicaragua und lebt seit 1978 in Costa Rica. Sie führt in ihrer Lyrik in die inneren Welten einer Frau, die sich befreit. Der zweisprachige Band „Líquido“ (spanisch, deutsch) mit CD macht ihr Werk nun erstmals auch einem deutschsprachigen Publikum zugänglich. Herausgegeben wurde er im Rahmen der vom Land Steiermark Kultur unterstützen Kulturkooperation Nicaragua-Steiermark des Afro-Asiatischen Instituts Graz (AAI).  

María Amanda Rivas
Dichterin und Journalistin, wurde 1956 in Masaya, Nicaragua, geboren. Sie lebt heute in Costa Rica. 2001 zählte sie zu den Gründern des Hauses der Poesie in Costa Rica. In spanischer Sprache erschienen bereits ihre Bücher „Emergiendo“ und „Sola, mientras tanto“. 2007 lebte sie im Rahmen der vom Land Steiermark unterstützten Kooperation Nicaragua-Steiermark auf Einladung des Afro-Asiatischen Instituts Graz für einige Monate in Graz. Im Anschluss daran entstand „Líquido/ließend“.

Eine Kooperation mit dem Afro Asiatischen Institut Graz.

Masala Brass Kollektiv: Masala Brass Kollektiv (© Masala Brass Kollektiv)

Auschlössl Unplugged: Masala Brass Kollektiv

Freitag, 17. Oktober, 17:00 Uhr

Anti-Musikkapelle, Mobile Bigband, Karawane von Dilettanten mit leichtem Hang zum Wahnsinn. Die Mission der offenen Formation: Eine Alternative zur traditionellen österreichischen Blasmusik. Das Masala Brass Kollektiv bläst jedenfalls andere Töne: Balkan Brass, Klezmer und Zirkusmusik, aber auch Alternative-Rock.

Türkischer Filmabend: Yagmur Kacaklari

Mittwoch, 8. Oktober, 20:00 Uhr

Ali Özbas vom Verein JUKUS sorgt wieder für einen cineastischen Blick über den Tellerrand in Wohnzimmeratmosphäre. „Yagmur Kacaklari“ (Drama, Frankreich/Türkei 1987, Regie: Yavuz Özkan) ist ein Film über Flucht, Liebe und Politik.

Romale! 2008: Filmabend

Samstag, 27. September, 16:30 Uhr

Eine Kooperation von Akademie Graz und MEGAPHON im Auschlössl im Rahmen der Romale! 2008.

“Angel” (Bulgarien 2001, Regie: Alexander Smolyanov, 30 min) erzählt die Geschichte des bulgarischen Roma-Buben Angel und wurde im Auftrag von CARE Bulgarien als Film zur Kultur und Geschichte der Roma konzipiert. Sehr gut für Kinder geeignet, aber auch für Erwachsene sehenswert!

Kleiner Romani-Sprachkurs für Kinder

“Pretty Diana” (Serbien/Montenegro 2003, Regie: Boris Mitić, 45 min)
Der Belgrader Boris Mitić hat viele Jahre für die französische Agentur AFP aus Serbien berichtet. Doch nach der Gewaltwelle im Kosovo vom März 2004 kehrte er dem Journalismus den Rücken und arbeitet seither als Dokumentarfilm-Regisseur: Mit „Pretty Dyana“ hat er ein ungewöhnliches Porträt der Roma-Minderheit in Serbien vorgelegt, mit dem er auf dem Wiesbadener Go-East-Filmfestival 2005 den Preis für den besten Dokumentarfilm gewann.

Diskussion mit Boris Mitić (Journalist und Dokumentarfilmer)

„Vinzi All Stars“: Musikalische Überraschungsgäste! Ausklang mit Buffet und Musik

Wir bitten um Anmeldung unter:

AKADEMIE Graz
Schmiedgasse 40/I
8010 Graz
0316 / 83 79 85 - 0
Fax: 83 79 85 - 17
office@akademie-graz.at

Radio Helsinki: Fest des interkulturellen Dialogs

Samstag, 20. September, ab 15:00 Uhr

Radio Helsinki als Vorreiter der Mehrsprachigkeit im Österreichischen Radio feiert im Europäischen Jahr des Interkulturellen Dialogs 2008 ein Fest der Vielfalt mit internationalen Acts, DJ-Lineup, Konzerten und
Überraschungsgästen. Infos unter www.radiodialoge.at

test: test (© test)
Luis Emilio Alcantara Monascal: Luis Emilio Alcantara Monascal (© Luis Emilio Alcantara Monascal)
:  (© )

Nach Peru mit Carlos Escobar Pukara

Freitag, 19. September, 19:00 Uhr

Carlos Escobar Pukara hat es sich mit seinem Kultur- und Musikprojekt Pachakuti zur Aufgabe gemacht, das Kulturgut der Anden in künstlerischer Form bekannt zu machen. Die Auschlössl-Gäste nimmt er für einen Abend auf eine Reise nach Peru für alle Sinne mit.

Der 1955 in Caracas - Venezuela geborene Künstler Luis Emilio Alcantara Monascal eröffnet seine Ausstellung im Auschlössl:

"Vor 20 Jahren habe ich zu zeichnen begonnen als ich mich mit der taoistischen und buddhistischen Philosophie beschäftigte.
Ich arbeite mit orientalischen Techniken  Es handelt sich vorwiegend um chinesische sowie japanische Tuschzeichnung. Oftmals ist auch eine Mischtechnik aus Malerei und Zeichnung erkennbar. Ich arbeite auf Reispapier mit chinesischer Tinte und verwende Bambuspinseln und Bambushalme  Wasserfarben, vor allem schwarz, weiß und erdige Töne verleihen meinen Zeichnungen den gewünschten Ausdruck.
Beim Zeichnen wird mein „Innerstes“ meditativ auf den Pinsel und somit sanft und transparent auf das Papier übertragen. Der Zeichenprozess bildet somit eine Einheit von Körper, Geist und Seele. Meine Bilder sollen den inneren Frieden und die Liebe spürbar machen. Der Betrachter wird durch die Intuition in das Bild hineingeführt und erlebt dadurch die Atmosphäre des Raumes und die Farbenvielfalt in seiner Vorstellung.
Da ich Naturtherapeut bin, sollen die Bilder für meine Patienten im Heilprozess therapeutische Unterstützung sein.
Ein großes Anliegen ist es mir den Kindern dieser Welt zu helfen. Deshalb übergebe ich 50% des Geldes der verkauften Bilder an ein Projekt der Caritas in Österreich."


Joseph JOJO Emeka: Joseph JOJO Emeka (© Joseph JOJO Emeka)

Fotoausstellung: Jojo Emeka

ab Freitag, 5. September

Joseph „Jojo“ Emeka ist Maler, Objektkünstler, Musiker, Marathonläufer, Schauspieler, Tormann des österreichischen Homeless-Worldcup-Nationalteams, Radiomacher, MEGAPHON-Verkäufer und Fotograf aus Gabun. Mit den Auschlössl-BesucherInnen teilt er seinen Blick durch die Linse auf Menschen, Momente und Orte in seiner neuen Heimatstadt Graz.

Der Künstler ist von 15:00 bis 17:00 anwesend.

Oudaya: Oudaya (© Oudaya)

Orient-Afro-Fest

Freitag, 11. Juli, ab 17:00 Uhr

Ab 17:00 Uhr gibt's afrikanische Trommeln zum Zuhören und Mitmachen, danach Gegrilltes und ab 20:00 Uhr Tanzmusik nach afrikanisch-orientalischen Klängen von OUDAYA (Hicham Belfahem, Alejandro Sarkissian & Eva Jimenez).

„Wovon ich schon lange träume ...“

Freitag, 27. Juni, 18:00 Uhr

Ein Gesprächsabend mit:

Maria Caesar (diesmal nicht über die Vergangenheit)
Bernd Schilcher (begeisterter Schulerneuerer)
Robert Riedl („Lili Popp“, Logframe, Traumforscher gesellschaftlicher Erneuerungen)
Rabu Dichaeva (Dichterin, kam vor sieben Jahren aus Tschetschenien nach Österreich)

"Mit wem wir immer schon reden wollten…“

Vier Menschen erzählen uns ihre persönlichen Vorstellungen von einem schöneren Leben. Der Alltag wird ja vielfältig und ausführlich besprochen. Damit Preissteigerungen und drohende Klimakatastrophen jedoch nicht den ganzen Freiraum für Träume verdrängen, haben wir vier GrazerInnen gebeten, uns im Auschlössl von ihren Träumen zu erzählen.

Eine Kooperation von Megaphon und der Grünen Akademie.

Gleichzeitig eröffnet die 24-jährige Grazerin Sarah Kröpfl ihre Foto-Ausstellung im Auschlössl!

Absage wegen Schlechtwetter: Auschlössl Unplugged: Masala Brass

Mittwoch, 21. Mai, 19:00 Uhr
... an einem Ersatztermin wird gearbeitet!

Anti-Musikkapelle, Mobile Bigband, Karawane von Dilettanten mit leichtem Hang zum Wahnsinn...

/de/auschloessl/galerie/2008/#dataset868Mehr >>

MEGAPHON Vendors’ Night

Freitag, 9. Mai, 19:00 Uhr

Plaudern und feiern mit den MEGAPHON-Verkäufern. Organisiert von den beiden Verkäufer-Sprechern Alexander Agbontean Idehen und Jojo Emeka gibt’s Afrikanisches Essen und Musik. Außerdem eröffnen Jojo Emeka und Elena Mika ihre Ausstellung im Auschlössl.

/de/auschloessl/galerie/2008/#dataset866Mehr >>

Türkischer Filmabend: The Imam

Mittwoch, 30. April, 20:00 Uhr

Ali Özbas vom Verein JUKUS sorgt wieder für einen cineastischen Blick über den Tellerrand in Wohnzimmeratmosphäre.

/de/auschloessl/galerie/2008/#dataset823Mehr >>

Fest: 1 Jahr MEGAPHON im Auschlössl

Freitag, 25. April, ab 16:00 Uhr

Das MEGAPHON im Auschlössl feiert seinen ersten Geburtstag.

Mit einer musikalischen Reise ins Nichts und Alles mit „The Kosmetiks“, einem Trommelworkshop für Jung und Alt mit Carlos Escobar, Bambo Rauter und Christian Ndongala am Grill, süßen bosnischen Versuchungen von Emira Šuvalić und Überraschungsgästen…

/de/auschloessl/galerie/2008/#dataset822Mehr >>

Vernissage: Martin Wieser: MOYA - Kosmogramme

Freitag, 18. April, 19:00 Uhr

Martin Wieser zeigt bis Ende April seine Kosmogramme im Auschlössl.

Ludwig Brantner: Ludwig Brantner (© Ludwig Brantner)

Leseabend: Ludwig Brantner

Mittwoch, 9. April, 20:00 Uhr

Ludwig Brantner liest aus seinem gerade erschienenen Buch „Einmal talwärts und zurück. Ein Lebensbericht.“ Ludwig Brantner, geboren 1954 als eines von zwölf Kindern, lebt in Innsbruck. Sein Buch ist der schonungslos offene Lebensbericht eines Alkoholikers und Obdachlosen, der trotz aller Rückschläge nie die Hoffnung aufgegeben hat, eines Tages in ein normales Leben zurückzukehren. Mit einer Einführung von Irina Karamarkovic.

/de/auschloessl/galerie/2008/#dataset818Mehr >>

Bulgarischer Filmabend: Kradezat na praskovi / Der Pfirsichdieb

Freitag, 4. April, 20:00 Uhr

Der Bulgarisch-Österreichische Kulturverein lädt zum Filmabend und zeigt diesmal einen bulgarischen Filmklassiker aus den 1960er Jahren. „Der Pfirsichdieb“ ist eine große Liebesgeschichte mit Starbesetzung. Mit einer Einführung von Mariana Kalinova und Kostproben aus der bulgarischen Küche.

/de/auschloessl/galerie/2008/#dataset817Mehr >>

Auschlössl Auswärtsspiel am MULTIKULTIBALL

Samstag, 29. März, 19:00 Uhr, Karl-Franzens-Universität Graz

Bambo Rauter und sein Team sorgen beim MULTIKULTIBALL in der Karl-Franzens-Universität für afrikanische Kulinarik und megaphonisches Flair.

Kochzeit im Auschlössl: Kochzeit im Auschlössl (© C. Mavric)

Kochzeit im Auschlössl

Mittwoch, 12. März, 18:00 Uhr

Präsentation des neuen Megaphon-Kochbuchs: Kochzeit im Auschlössl. Neue Rezepte von Willi Haider, Bambo Rauter und Freunden.

Dass im Megaphon gekocht wird, beweist Willi Haider mit seinen monatlichen Rezepten zum Spartarif seit bald neun Jahren. Dass seit rund einem Jahr zur Grazer Straßenzeitung auch ein Café gehört, in dem Bambo Rauter täglich afrikanische Küche mit Weitblick kredenzt, dürfte sich mittlerweile ebenfalls herumgesprochen haben. Anlass genug die beiden Köche an einen Herd zu bringen und gemeinsame Sache machen zu lassen.

Mit: Keba Sissoko an der Kora, Lothar Lässer am Akkordeon, Kostproben von Willi Haider und Bambo Rauter, tschetschenischen Torten von Toita und Lisa, slowenischen Süßspeisen vom Club der slowenischen Studierenden, Rupert Lehhofer als Moderator und einer weiteren Kostprobe aus der neuen Theater-im-Bahnhof-Produktion „Frisch verheiratet“.

Günter Bogen: Günter Bogen (© Günter Bogen)

Vernissage: Günter Bogen

Freitag, 7. März, 19:30 Uhr

Günter Bogen ist Maler, Grafiker, Bewährungshelfer, Puppenspieler, Schauspieler, Herausgeber und Produzent der dadaistischen Zeitschrift „Die neue Ordnung“ und vieles mehr. Im Auschlössl zeigt er bis zum 3. April aktuelle Malereien.


Leseabend: Christoph Huemer

Donnerstag, 28. Februar, 20:00 Uhr

Irina Karamarkovic lädt diesmal den Grazer Autor Christoph Huemer zum Leseabend ins Auschlössl.
Der Erstlingsroman „zweifellos“ des 1972 in Salzburg geborenen Journalist, Autor, Übersetzer und Regisseur von Musikvideos erscheint im September 2008 in der Edition Keiper. Im Auschlössl gibt er seinen Text „Derniere“ zum Besten:

Ein Sessellift bleibt stehen. Zwei Männer, persischer Arzt der eine, der andere womöglich verrückt, zumindest lächelt er ständig, warten einander ausgeliefert auf Hilfe. Die Kälte setzt beiden zu, der Morgen will nicht grauen, Geschichten werden erzählt, und es wird immer klarer: Ihre Wege haben sich schon einmal gekreuzt.



Türkischer Filmabend: Vizontele Tuuba

Donnerstag, 21. Februar, 20:00 Uhr

Schauplatz von Yılmaz Erdoğans (Drehbuch, Regie und Hauptrolle) Komödie ist eine ostanatolische Kleinstadt im Jahr 1980. Das ganze Land versinkt im politischen Chaos. Es herrscht politische Gewalt, Rechts und Links wachsen verschiedene Fraktionen. In dieser Stadt gibt es keine Rechtsradikalen, stattdessen aber zwei Vereine: DEKD und DFKD, von denen man nicht genau weis, in welchem Punkt sie sich nicht verstehen. Güner Sernikli ist ein Staatsdiener, der in diese ferne Stadt verbannt wurde, und seine gehbehinderte Tochter Tuba wahrscheinlich „das Schönste", das je in diese Stadt kam. Das findet auch der irre Emin…
Türkische Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

Nach einer thematischen Einführung von Ali Özbas wird das Auschlössl wieder zum Wohnzimmer für alle, die auch cineastisch über den eigenen Tellerrand blicken wollen.


Vernissage: Lemba Mukoko

Donnerstag, 14. Februar, 20:00 Uhr

Lemba Mukoko stammt aus dem Kongo und lebt seit 1996 in Graz. Für den 43-jährigen Maler und Bildhauer ist die Farbe vor allem Möglichkeit, seine Gefühle auszudrücken. Im Auschlössl zeigt er bis zum 5. März Skulpturen und Arbeiten in Acryl und Aquarell. Vernissage mit buntem kongolesischem Rahmenprogramm.

Tsagaan Sar: Mongolisches Neujahrsfest

Freitag, 8. Februar, 18:00 Uhr

Bayarsuren Arvakheer kam vor einem  halben Jahr aus der Mongolei als Au-Pair Mädchen nach Graz. Gemeinsam mit ihren in Graz lebenden Landsleuten gestaltet sie das mongolische „Fest des weißen Mondes“ im Auschlössl. Mit einer Erzählung aus der Mongolei, dem mongolischen Filmklassiker „Die Höhle des gelben Hundes“, Musik und Buuz (traditionelle Teigtaschen).

Türkischer Filmabend: Propaganda

Donnerstag, 31. Jänner, 20:00 Uhr

Ein Film über politische Grenzen und ihre zerstörerischen Auswirkungen. Regie: Sinan Cetin. Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Mit einer Einführung von Ali Özbas. Für alle, die auch cineastisch über den eigenen Tellerrand blicken wollen.

Bulgarischer Filmabend: Majmuni prez zimata/Affen im Winter

Freitag, 25. Jänner, 19:30 Uhr

Der Bulgarisch-Österreichische Kulturverein lädt zu einem Abend mit jungem bulgarischem Kino. Mit einer Einführung von Mariana Erdödy-Kalinova. Originalfassung mit englischen Untertiteln, Regie: Milena Andonova, Bulgarien/Deutschland 2006.


MEGAPHON Clubabend: Tschetschenien

05. Dezember 2007

/de/auschloessl/galerie/2007/#dataset695Fotos

(VER)WANDLUNGEN: Vernissage

Dienstag, 4. Dezember 2007, 19:00 Uhr

SubstitutionspatientInnen im Sozialmedizinischen Zentrum Liebenau zeigen, was bei den Kreativworkshops unter der Leitung von Ilonka Benedek in den letzten beiden Sommern entstanden ist. Die Ausstellung ist bis 14. Dezember zu sehen.

Eine ganze Woche Senegal

senega_hütten: senegal_hütten (© )

23. bis 30. November 2007

/de/auschloessl/galerie/2007/#dataset693Mehr Infos gibt's hier.

2007_11_15_leseabend_04.jpg: 2007_11_15_leseabend_04.jpg (© C. Mavric)

Leseabend mit Marusa Krese und Nazar Hontschar

Donnerstag, 15. November 2007, 19:00 Uhr

Mit Lyrik startet das Literaturprogramm im Auschlössl - ein Treffen zweier lyrischer Welten an einem Abend.

/de/auschloessl/galerie/2007/#dataset657Mehr Infos und Fotos >>

Afrikanischer Sonntagsbrunch

Sonntag, 9. Dezember 2007, 11:00 bis 15:00 Uhr

Zweimal im Monat gibt's am Sonntag ein Buffet mit afrikanischen Spezialitäten.

Klub Slowenischer Studentinnen und Studenten in Graz: Klub Slowenischer Studentinnen und Studenten in Graz (© KSSSG)

MEGAPHON Clubabend: Slowenien

Freitag, 9. November 2007, 19:00 Uhr

Der Klub der slowenischen Studentinnen und Studenten in Graz lädt zu einer Lesung slowenischer Literatur, Kurzfilmen der Initiativgruppe KINOdvorana und einer Ausstellung des jungen Künstlers Mirko Malle.

Martin Lubenov: Martin Lubenov (© Martin Lubenov)

MEGAPHON Clubabend: Bulgarien

Freitag, 19. Oktober 2007, ab 19:00 Uhr

/de/auschloessl/galerie/2007/#dataset669Mehr Infos und Fotos gibt's hier.

Villa Comic: Villa Comic (© Villa/Strobl)

Comics aus der Villa

Freitag, 5. Oktober 2007, ab 16:00 Uhr

Ausstellungseröffnung & Comic-Heftpräsentation

/de/auschloessl/galerie/2007/#dataset638Mehr Infos gibt's hier.

Türkischer Filmabend im Auschlössl

Donnerstag, 27. September 2007, 20:00 Uhr

Der Verein JUKUS zeigt den Film Bes Vakit des türkischen Regisseurs Reha Erdem (in türkischer Sprache mit englischen Untertiteln).

/de/auschloessl/galerie/2007/#dataset640Mehr Infos gibt's hier.

2007_09_22_trommelworkshop_027.jpg: 2007_09_22_trommelworkshop_027.jpg (© C. Mavric)

Musik-Workshop für Kinder

Samstag, 22. September 2007, 15:00 Uhr bis ca. 16:45

Indianische Musik zum Mitmachen: Carlos Escobar Pukara gestaltete einen Trommel- und Panflötenworkshop für Kinder von 6 bis 10 Jahren im Augarten.

/de/auschloessl/galerie/2007/#dataset559Fotos gibt's hier.

Dancing Shiva 2: Dancing Shiva 2 (© Dancing Shiva)

MEGAPHON CLUBABEND: Indien

Freitag, 14. September 2007, 18:00 Uhr

Dancing Shiva Unplugged liefern indische Live-Musik, Pawan Kohli macht die Reise in den fernen Osten mit dem entsprechenden kulinarischen Rahmenprogramm komplett. Vielleicht die letzte Gelegenheit für Sommerurlaub in diesem Jahr!

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.


/de/auschloessl/galerie/2007/#dataset243Fotos gibt's hier.

2007-07-21_netnakisum_06.jpg: 2007-07-21_netnakisum_06.jpg (© C. Mavric)

AUSCHLÖSSL UNPLUGGED: NETNAKISUM & Freewill Mega Afro Band

Samstag, 21. Juli 2007, 19:00 Uhr

/de/auschloessl/galerie/2007/#dataset227Mehr Infos und Fotos gibt's hier.

2007-07-13_09: 2007-07-13_09 (© C. Mavric)

MEGAPHON CLUBABEND: Kurdisch-Österreichischer Kulturverein

Freitag, 13. Juli 2007, 18:00 Uhr

/de/auschloessl/galerie/2007/#dataset226Mehr Infos und Fotos gibt's hier.

MEGAPHON CLUBABEND: Tschái – Persische Teehauskultur

Donnerstag, 28. Juni, 18:00 Uhr

/de/auschloessl/galerie/2007/#dataset225Mehr Infos hier.

AUSCHLÖSSL UNPLUGGED: Manu Devla

Freitag, 15. Juni, 20:00 Uhr

/de/auschloessl/galerie/2007/#dataset224Mehr Infos hier.

BINDER & KRIEGLSTEIN: „Drink all day“

Samstag, 2. Juni 2007, 19:00 Uhr

/de/auschloessl/galerie/2007/#dataset223Mehr Infos hier.

Weiterführende Informationen unter:

MEGAPHON, Auschlössl
Friedrichgasse 36, 8010 Graz
Tel: 0316/8015 650
Fax: 0316/81 23 99
megaphon@caritas-graz.at
www.megaphon.at/de/auschloessl/veranstaltungen/Vergangene_Veranstaltungen/