Zur Startseite MEGAPHON

„Ich beginne mein Leben bei null“

Von: Fiston Mwanza

ENERGIE TANKEN. Soumaila Kasir ist MEGAPHON-Verkäufer aus Bruck an der Mur. Aus der Begegnung mit dem Grazer Stadtschreiber Fiston Mwanza ist dieser Text entstanden. Der Beginn einer Serie, in der das VerkäuferInnen-Porträt eine literarische Note bekommt.

Bleierne Sonne. Die Natur ist grün um mich herum. Ich sitze vor dem Auschlössl. Deutlich vernehme ich den Duft von Reis mit Spinat, der aus der Küche strömt ... Im Hintergrund höre ich gute Musik, vielleicht Fela Kuti oder Toumani Tiabaté, den König der Kora. Ich schlürfe ein kleines Bier, während ich so auf Soumaila warte. Soumaila Kasir ist MEGAPHON-Verkäufer. Minuten verstreichen ... Der Mann trifft ein. Wir stellen uns einander vor und setzen uns. Doch mein Gegenüber ist nicht gerade gesprächig. In seinen Augen liest sich eine Geschichte, eine lange Geschichte, deren Konturen nur er selbst kennt. Ich nehme meinen Füller und ein Blatt Papier heraus und stelle meine Fragen. Allerdings ist der Mann sehr zurückhaltend. Ich insistiere ...

Können Sie sich bitte kurz vorstellen?
Mein Name ist Soumaila Kasir. Ich wurde im Benin geboren, genauer gesagt in Porto-Novo. Ich habe ein Lehramts-Studium begonnen, aber nicht abgeschlossen. Schließlich musste ich mir auch mein tägliches Brot verdienen. Nach einigen Jahren, in denen ich mich mit kleineren Gelegenheitsjobs durchgeschlagen habe, beschloss ich dann, meine Geburtsstadt zu verlassen, um Zuflucht in den Ländern Europas zu finden. Seit zehn Monaten befinde ich mich jetzt in Österreich.

Sie sprechen französisch, warum haben Sie sich für ein deutschsprachiges Land entschieden und sind nicht beispielsweise nach Frankreich oder Belgien gegangen?

Man wählt sein Schicksal nicht selbst. Ich dachte nie im Leben daran, dass ich jemals in Europa leben würde ... Als ich von zu Hause weg bin, waren die frankophonen Länder meine einzigen Orientierungspunkte. Mir scheint aber, dass nicht die Sprache das Wichtigste ist, sondern die Umgebung, das Umfeld, in dem es sich gut leben lässt. Leben heißt lernen: Man lernt jeden Tag etwas dazu ... Und Tag für Tag lerne ich auch, Probleme, die sich durch die Sprache ergeben, zu meistern. Mein Wörterbuch ist mein ständiger Begleiter auf allen Wegen.

Wie schaffen Sie es, Ihren Lebensunterhalt zu verdienen?
Seit 2009 bin ich MEGAPHON-Verkäufer.

Sie scheinen eher schüchtern zu sein, dazu kommt, dass Sie auch noch kaum Deutsch sprechen, wie treten Sie an potenzielle Kunden heran?
Ich versuche, meine Schüchternheit zu überwinden. Für mich ist das auch eine Frage des Überlebens. Schließlich lebe ich ausschließlich von dieser Arbeit. Nun, wenn ich in meiner Schüchternheit verharren würde, würde ich mich selbst bestrafen. Die Sprache ist nicht das Problem. Ich beherrsche einige Wörter, einige Phrasen, die mir ermöglichen, mich durchzuschlagen. Ich habe einen Sprachkurs in der Pension in Turnau absolviert, wo ich für zwei Monate untergebracht war. In den kommenden Tagen beginnen wir mit einem Deutschkurs im Hotel Bahnhof in Bruck an der Mur, wo ich derzeit lebe.

Sind Sie in Kontakt mit Ihrer Familie?

Ich habe keinen Kontakt mehr zu meiner Familie. Es scheint mir wichtig zu sein, mich selbst wiederzufinden, einen Platz für mich und ein Dach über dem Kopf zu haben, über meine neue Identität zu reflektieren, neue Energie zu tanken, mich mit Fragen über den Sinn des Lebens zu befassen und zu sehen, was ich so in den nächsten zwei, fünf, zehn Jahren mit meinem Leben anfangen kann ... Ich beginne mein Leben bei null. Ich brauche schon etwas Zeit und Raum. Doch die Familie ist immer präsent, in meinen Gedanken.

Was sind Ihre Pläne?
Deutsch zu lernen, was mir die Türen öffnen soll. Was danach kommt? Schauen wir einmal!

Übersetzung aus dem Französischen: Gerhard Teissl, Kulturvermittlung Steiermark

Zu diesem artikel sind noch keine Kommentare vorhanden

MEGAPHON behält sich das Recht vor, veraltete Beiträge ebenso zu entfernen, wie Beiträge, die rechtlich bedenklich oder politisch unkorrekt sind, und kontrolliert in unregelmäßigen Abständen den Inhalt. Dennoch übernimmt die Redaktion für den Inhalt der einzelnen Kommentare keinerlei Verantwortung!

    Zum Seitenanfang   Zur Druckansicht   HOME  |  IMPRESSUM  
e-dvertising - Werbung, Webdesign, CMS, Fullservice
(Partner/Förderer)
(Anzeigen)