Zur Startseite MEGAPHON

Mind maps

Von: Georg Petz

TERRITORIEN. Wie sehr derselbe Ort ein anderer sein kann, hat Schriftsteller Georg Petz im Gespräch mit MEGAPHON-Verkäuferin Itohan Nosahare erfahren.

Wir tragen unsere Welt als stumme Karten mit uns in der Tasche, unbemerkt, und erst wenn wir sie voreinander aufrollen und nach Überlappungen suchen oder nach Gemeinsamkeiten –, und sei es auch nur die Skala eines gemeinsamen Maßstabs –, wird die Sprachlosigkeit des Materials beredt, mit dem das Andere vermessen. Das haben wir gemeinsam eine Stunde lang versucht – ich und die andere, Itohan Nosahare, seit knapp drei Monaten in Öster­reich, MEGAPHON-Verkäuferin in der Innenstadt, und wir teilen uns dieselben Straßen und dieselbe Stadt, aber es scheint nicht dieselbe Welt: Das Österreich, von dem Itohan mir erst zögerlich und dann mit jedem Lächeln ein wenig weniger zaghaft erzählt, ist nicht das der vorgezeichneten Karten, die ich mit mir herumtrage, das ist nach ihrer Maßnahme keine verschlossene, geschlossene und xenophobe Landsmannschaft, sondern das sind Leute, die Itohan als ungeheuer freundlich und hilfsbereit beschreibt – Menschen auf der Straße, vor allen anderen, die ihr im Vorübergehen ein Lächeln schenken oder ein Gespräch oder auch, ja auch einmal ein Heft abkaufen und bei denen sie sich an erster Stelle bedanken möchte. Das sind all jene Menschen, die sich für andere engagieren, das MEGAPHON selbstredend und ISOP und auch alle Ämter und Behörden der Stadt Graz – wie anders habe ich ebenjene auf meiner Karte verzeichnet! –, die lediglich schwer zu finden seien, die könnte man besser beschildern, und hier stimme ich ihr zu.
Dann wieder Schweigen, das gemeinsame dunkle Herz unserer beiden Karten und ich trinke Kaffee und frage Itohan Nosahare nach ihren Träumen. Sie würde gerne LKW fah­ren, sagt sie, einen richtig großen LKW. Schon in Nigeria habe sie Technik und LKW geliebt und da ist es wieder, das Andere: Nigeria, Vorgeschichte und Erinnerung, was denn ihrer Meinung nach der größte Unterschied zwischen da und dort sei, frage ich sie und Itohan stellt mich mit einem Lächeln bloß, das könne sie nicht sagen, das Land sei zu groß, die Menschen zu verschieden, auch hier in Österreich, wer seien schon die anderen, wer sei man schon selbst, dass man daraus eine einigermaßen zuverlässige Legende formen könne? Das ist zugleich Gemeinsamkeit und Trennendes: no common ground, selbst unsere gemeinsame Sprache, unser Englisch, schreibt uns anderen Territorien ein, deshalb verschweigen wir es einander immer wieder und Itohan lächelt und ich trinke Kaffee.
Der Fotograf verspätet sich ein wenig und Itohan Nosahare beginnt von sich aus die nächste Expedition ins Andere, ich bin ein weißer Fleck auf der Karte, die sie von Graz und Österreich mit sich trägt. Was ich denn tue, fragt sie. Ich schreibe, sage ich. Ob sie denn gerne lese? Nur wenn sie Zeit habe, sagt sie, aber sie habe wenig Zeit, und dann lese sie zumeist christian books und Schweigen. Ich kenne nur einen nigerianischen Autor, von dem ich einmal ein Buch gelesen habe, sage ich, Chinua Achebes Things Fall Apart, und da ist es plötzlich, Itohans lautes Lächeln und der gemeinsame Meridian unserer beiden Weltbilder, von dem aus sich nun das eine mit dem Anderen in Deckung bringen lässt. Wir sitzen noch eine halbe Stunde lang am Tisch, dann kommt der Fotograf und Itohan nimmt mich auf dem Weg zum Augartenpavillon sogar in den Arm und wie erstaunlich es ist, scheint mir, dass eine gemeinsame Erzählung so einfach in unsern Köpfen zu verbinden vermag, was in der Welt getrennt erscheint, und wie unsere Welt dann aussehen könnte, wenn wir sie gemeinsam erzählten.

Zu diesem artikel sind noch keine Kommentare vorhanden

MEGAPHON behält sich das Recht vor, veraltete Beiträge ebenso zu entfernen, wie Beiträge, die rechtlich bedenklich oder politisch unkorrekt sind, und kontrolliert in unregelmäßigen Abständen den Inhalt. Dennoch übernimmt die Redaktion für den Inhalt der einzelnen Kommentare keinerlei Verantwortung!

    Zum Seitenanfang   Zur Druckansicht   HOME  |  IMPRESSUM  
e-dvertising - Werbung, Webdesign, CMS, Fullservice
(Partner/Förderer)
(Anzeigen)