August 2020

Megaphon #293

Zeiten der Veränderung?

Anthony wartet nicht nur täglich in Graz und Bruck auf den Zug. Er musste sich auch etwas gedulden, bis wir das Porträt über ihn im Megaphon ver-öffentlichen konnten. Die Corona-Pandemie führte zu vielen inhaltlichen Verschiebungen und Adaptierungen. Eigentlich verbrachte unsere freie Mitarbeiterin Martina schon Anfang März einen ganzen Tag mit Anthony und konnte selbst erleben, was es bedeutet, hart für den sozialen Aufstieg zu arbeiten.

Auch die Reportage über die Hospizarbeit in der Grazer Albert-Schweitzer-Klinik war bereits geschrieben, als wir die April-Ausgabe des Megaphons aufgrund von Corona absagen mussten. Der Einblick in die Begleitung von Menschen auf ihrem letzten Lebensabschnitt ist aber gerade in diesen Zeiten aktueller als je zuvor.

In diesen Zeiten ist nicht nur die Beschäftigung mit dem Tod omnipräsent – auch die Herausforderungen für sozial benachteiligte Menschen sind größer als in Zeiten des Aufschwungs. Die neue Rubrik „Lautsprecher” nimmt darauf Bezug. Und bezieht Stellung. Laut und deutlich. Wie es sich für eine Straßenzeitung und soziale Initiative gehört.

In diesem Monat zu lesen

GLOBAL
Von der Zukunft in Österreich
In einer Porträtreihe von SOS Mitmensch erzählen junge Frauen mit Fluchthintergrund über Ankommen in einer neuen Heimat.

REGIONAL
Nächster Halt: Besseres Leben
Anthony wohnt in Graz. Er will die Arbeit beim Megaphon zum sozialen Aufstieg nutzen. Daher sitzt er jeden Tag im Zug – und pendelt nach Bruck.

URBAN
Kommen und Gehen
Christine Westreicher begleitet Menschen auf ihrem letzten Lebensabschnitt – ein Abschnitt abschließender Wünsche, aber auch voller Leben.