Juni 2020

Megaphon #291

Die neue Realität

Auch wenn es sich oft schon anders anfühlt, hält Corona unsere Gesellschaft noch immer in Atem. Die wirtschaftlichen und damit vor allem sozialen Folgen werden allmählich sichtbarer. Es ist eine andere Realität, der wir uns stellen müssen. Nicht nur in Supermärkten, im Handel oder in der Gastronomie. Eine neue Realität, die viele Fragen aufwirft.

Auch wir in der Redaktion haben uns viele Fragen gestellt. Und vier davon an Menschen weitergegeben. Eine Psychiaterin, ein Streetworker, ein Pfarrer und eine Fachsozialbetreuerin haben uns ausführlich geantwortet. Ihre Geschichten sind auch Porträts einer Krise, die vom Fotografen Michael Königshofer großartig festgehalten wurden.

Warum wir Michi extra erwähnen? Er hat uns in diesen Zeiten ehrenamtlich unterstützt. Das ist nichts, was wir von unseren externen Dienstleister_innen aus den Bereichen Fotografie, Journalismus, Grafik oder Illustration erwarten. Weil Freiberufliche nicht nur in Coronazeiten oft ums Überleben kämpfen. Aber seine solidarische Geste hilft. Uns als Redaktion, vor allem aber jenen, denen unsere finanziellen Überschüsse stets zugute kommen: unseren 250 Verkäufer_innen.

In diesem Monat zu lesen

REGIONAL
Porträts einer Krise
Wir haben Menschen Fragen zur Krise gestellt, die uns beschäftigt haben. Unter anderem Beate, Mitarbeiterin eines Pflegeheims in Gleisdorf.

GLOBAL
Kein Land in Sicht
Während die Welt nur noch von Corona spricht, wird im Mittelmeer ehrenamtliche Seenotrettung ausgesetzt. Nicht freiwillig, sondern durch Schikanen.

NEUE KOLUMNE
Fluchtpunkt
Jurist Florian Hasel arbeitete als Rechtsberater in Graz und Athen. Ab dieser Ausgabe bringt er für uns die Wirklichkeit des Asylrechts auf den Punkt.